Wichtige Hinweise an unsere Bewohner

Aus gegebenem Anlass:
Kabel Deutschland – keine Haustürgeschäfte – Vielfalt an Fernsehprogrammen bleibt

Die Verwaltung wurde erneut informiert, dass Mitarbeiter von Kabel Deutschland unangemeldet zu den Mietern kommen und zusätzliche Verträge abschließen oder Zubehör verkaufen. Sie würden damit argumentieren, dass sonst das Fernsehprogramm nicht mehr optimal empfangen werden könne. Derartige Aussagen treffen nicht zu. Auch zukünftig werden alle Programme über unser Breitbandkabelnetz ausgestrahlt. Die Umwandlung von analog in digital erfolgt durch unseren Kabelnetzanbieter. Nur, wer sich über Satellitenempfang versorgt, benötigt einen entsprechenden Receiver.
Während der Umschaltarbeiten kann es zu kurzen Unterbrechungen des Fernseh- und Hörfunkempfangs kommen. Auch ist eventuell ein neuer Sendesuchlauf erforderlich. Ausführliche Informationen dazu findet man unter www.kabeldeutschland.de/kanalumbelegung.
Im Übrigen sind nach wie vor unangemeldete Telefon- und Haustürgeschäfte grundsätzlich tabu. Wenn es irgendwelche Änderungen geben sollte, informieren wir Sie selbstverständlich direkt oder über die Info-Kästen in den Häusern und über die „Genossenschaftsinformation“.

 


Die Berliner Feuerwehr wegen einer Serie von Hausbränden in Berlin:

" Bei Bränden in Treppenräumen bitte die eigene Wohnungstür geschlossen halten und die Feuerwehr alarmieren! Auf keinen Fall sollte versucht werden, durch das verrauchte Treppenhaus zu fliehen, da dies lebensgefährlich ist. Darüber hinaus bitte keine brennbaren Gegenstände in Flucht- und Rettungsräumen wie Treppen oder Hausfluren abstellen!" (Information der Berliner Feuerwehr)


Sehr geehrte Mitglieder und Mieter,

es kommt leider immer wieder vor, dass Firmen in unseren Häusern unterwegs sind und behaupten, dass sie im Namen der „Grünen Mitte“ Verträge abschließen oder Ihre Wohnung betreten wollen.

Diese Firmen sind nicht von uns geschickt!

Falls wir einmal Firmen zu Ihnen schicken sollten, kündigen wir dies vorher mit offiziellen Schreiben an.

Wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an die Hausverwaltung! - Telefonnummer: 030 992939-0

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Hausverwaltung

Wohnungsgenossenschaft „Grüne Mitte“ Hellersdorf eG


Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. (BBU) hat am 29. September 2009 folgende Warnung an seine Mitgliedsunternehmen ausgegeben:

 

>> ACHTUNG : BETRÜGER FORDERN MIETER ZUR ÄNDERUNG IHRES DAUERAUFTRAGS AUF !


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie uns von der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH berichtet wurde, werden momentan in Teilen Berlins betrügerische Schreiben an Mieter verschickt. Die Schreiben sind mit dem Logo des Wohnungsunternehmens versehen, sodass sie von diesem zu kommen scheinen. In ihnen werden die Mieter über eine angebliche Änderung der Bankverbindung ihres Vermieters informiert und aufgefordert, die Miete zukünftig auf ein Konto mit der Nummer 67609705 bei der Postbank einzuzahlen.

Nach Angabe der HOWOGE wurde dieses Konto inzwischen bereits gelöscht und Strafanzeige gegen die Absenderin gestellt.

Wir fügen das Schreiben als Anlage bei. Bitte warnen Sie Ihre Mieter für den Fall, dass auch in Ihren Beständen derartige Schreiben zugestellt werden!

Mit freundlichen Grüßen
gez. i.A. Michaela Liebezeit

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. (BBU)
Öffentlichkeitsarbeit/ Redaktion BBU-Medien
Lentzeallee 107  |  14195 Berlin
T: (030) 897 81-123  |  F: (030) 897 81-4123

Anlage <<